Nach
oben

ERFAHRUNGSBERICHT EINER PATIENTIN

Iris Vossen war eine aktive, sportliche Frau. Bis zum 22.05.2020! An diesem Tag wurde sie von einem Hund umgerannt, was zu einer schweren Knieverletzung führte. Damit begann eine von starken Schmerzen und erfolglosen Behandlungen geprägte Leidensgeschichte.

Knapp zwei Jahre später wurde Frau Vossen in der Procelsio Clinic operiert. Wir sprachen mit ihr über ihre Geschichte und ihre Erfahrungen.

Frau Vossen, Sie haben in der Procelsio Clinic eine Prothese im linken Kniegelenk eingesetzt bekommen. Wie ist es dazu gekommen? 

Ich hatte 2020 einen Hundeunfall. Ein 35 kg schwerer Hund ist seitlich in mein Knie reingelaufen und hat mich zwei Meter durch die Luft gewirbelt. Dadurch habe ich einen Schienbeinkopfbruch gehabt und bin in eine Klinik gebracht worden. Dort hat man mich untersucht und gesagt, in meinem Alter bräuchte man nicht mehr operieren. Das würde auch so heilen. 

Das Heilverfahren ist aber nicht so verlaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Ich habe lange im Rollstuhl gesessen und bin lange mit Gehhilfen gelaufen. Sechs Monate später wurde eine Arthroskopie gemacht, die auch nicht hilfreich war. Meine Beugung war auch nicht gut. Weiterhin hatte ich ständig Schmerzen im Knie. Daraufhin hat man mir vorgeschlagen, eine Knieprothese einzusetzen oder ein anderes Verfahren, d. h. Knochenmaterial aus dem Hüftkamm zur Stabilisierung des Knies einzusetzen. Darauf habe ich mich eingelassen, weil ich dachte, es ist das bessere Verfahren – ich bin ja noch jung. Das wurde dann im Januar 2021 durchgeführt. 

Ich hatte nach der Operation nach wie vor Schmerzen. Die Bewegung war sehr eingeschränkt, sodass nach sechs Monaten die Platte und Schrauben entfernt wurden. Bei dieser Operation wurden sehr viele meiner Nerven verletzt, sodass ich zwei Monate später einen Schmerzstimulator bekommen musste. Das war natürlich keine Lösung für mich und auch keine Verbesserung, mein Gangbild war sehr schlecht und die Schmerzen wurden immer mehr. 

Das ist ja eine unglaubliche Leidensgeschichte, die Sie erlebt haben. Wie sind Sie denn dann auf die Procelsio Clinic gekommen?

Ich habe einen netten Mann kennengelernt, der sehr zufrieden mit der Procelsio Clinic gewesen ist und mir diese sehr empfohlen hat. Daraufhin habe ich direkt einen Termin bei Herrn Dr. Hasenberg zum Vorgespräch gemacht. Sechs Monate später bin ich zur Operation in die Procelsio Clinic gekommen und bin super zufrieden. Eine Klinik, wie man sie sich wünscht. Ich habe gedacht, ich bin im Himmel. Das ist einfach so: das Personal, die Ärzte, die Aufklärung – alles war sehr hervorragend. Der Aufenthalt natürlich auch! 

Das heißt, es geht Ihnen jetzt besser?

Ja, auf jeden Fall.  Ich bin mit einem guten Ergebnis entlassen worden. Leider bin ich in der Reha-Klinik nicht so behandelt worden, wie ich es mir gewünscht habe. Jetzt bin ich zur Nachuntersuchung in der Procelsio Clinic und fühle mich auch wieder sehr gut aufgehoben. Ich weiß, dass ich hier wieder in den besten Händen bin, weil ich gut beraten werde. Herr Dr. Hasenberg hat mir gesagt, in drei Monaten schauen wir uns das Ganze nochmal an. Ich muss natürlich Geduld haben. Ich habe eine lange Vorgeschichte. Ich fühle mich durch dieses Gespräch sehr wohl und freue mich, dass ich hier sein darf.

Würden Sie die Procelsio Clinic weiterempfehlen?

Immer! Ich habe schon einen Stapel Broschüren in meiner Tasche. Ich habe auch in der Reha-Therapie vor, Informationsmaterial auszulegen. Bei meinem Neurochirurgen habe ich es schon gemacht. 

Ich möchte nur noch in die Procelsio Clinic, wenn ich entsprechende gesundheitliche Probleme habe. Ich fühle mich wohl hier – aufgehoben – wirklich angekommen, von der ersten Minute bis zum letzten Tag. Mein Mann hat schon gefragt, ob ich überhaupt nochmal nach Hause kommen möchte. Wirklich! Weil ich wirklich finde, ich bin im Himmel. Das ist so außergewöhnlich, wirklich eine außergewöhnliche Klinik. Da kann ich mich wirklich nur verbeugen und sagen „Chapeau“. Toll. 

Sollte etwas sein, ich werde immer zuerst zur Procelsio Clinic gehen. 

Herzlichen Dank, Frau Vossen, dass Sie sich die Zeit für das Gespräch mit uns genommen haben. Wir wünschen Ihnen sehr, dass sich nach zwei Jahren voller Schmerzen jetzt endlich eine Besserung einstellt.

Termin vereinbaren

Bitte nutzen Sie dieses Formular ausschließlich für erste Kontaktanfragen. Patienten/Patientinnen, die bei uns behandelt worden sind oder werden sollen, bitten wir um direkte Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Arzt oder der Arztassistenz 0201-87788-17. Vielen Dank!
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.