Knorpelzell-
transplantation
AMIS
Hüfte
Bandscheiben-
prothese
PSI
Kniegelenk
Hüft-
arthroskopie

PSI Knie

Wenn schon ein neues Knie – warum nicht Ihr eigenes?
Bei fortgeschrittenem Gelenkverschleiß wird selbst bei jüngeren Patienten immer öfter ein künstlicher Kniegelenksersatz erforderlich. Herkömmliche Kniegelenksersatzprodukte bieten serienmäßig produzierte Implantate in einem begrenzten Größenspektrum, d. h. der Chirurg ist beim Eingriff zu Kompromissen in Bezug auf die Dimensionierung gezwungen. Um das zu vermeiden und dem Patienten die für ihn bestmögliche Lösung bieten zu können, setzen wir in der Procelsio Clinic die Patienten Spezifische Implantation, kurz PSI genannt, ein. Hierbei wird für jeden Betroffenen – statt einer Standardimplantation (dem „Knie von der Stange“) – in einem individuellen Entscheidungsprozess die optimale technische Versorgung ermittelt.

Dazu sind im Vorfeld bei jedem Patienten folgende Fragen zu klären: 

Ist ein künstliches Bauteil am Kniegelenk überhaupt erforderlich oder kann möglicherweise ein kniegelenkserhaltenes Verfahren erfolgen? 

Ist eine Knorpelzelltransplantation realisierbar? 

Oder können Korrekturen der Beinachse vorgenommen werden? 


Diese können in Einzelfällen wie zum Beispiel des O-Beins einen künstlichen Ersatz auf Jahre hinauszögern.
Auch hierfür setzen wir computergestützte Planungs- und Herstellungsverfahren ein.

Ist überhaupt ein komplettes, künstliches Kniegelenk erforderlich oder ist ein Teilersatz
der Knieoberfläche möglich?


Auf der Basis von MRT und CT Scans können Defekte der Kniegelenksoberfläche genau und dreidimensional vermessen werden, um hieraus „Ersatzteile“ herzustellen, die unter maximalem Erhalt der normalen Kniegelenksstrukturen in die Knieoberfläche eingepasst werden. Ist ein komplettes Kniegelenk erforderlich, muss geklärt werden, in welchem Zustand der Knochen und die Bänder des Kniegelenkes sind. Nach dieser Analyse schlagen wir dem Patienten einen bestimmten Typ des Kniegelenkes vor. Auch hierbei setzen wir erfolgreich Röntgen und 3-D Computeranalysen ein.

Das 3-D Modell dient dann zur optimalen Anpassung und zum Einbau des Kniegelenkes. Spezielle Bauteile werden hierbei in 3-D Druckern hergestellt, deshalb wird diese Art der Operationen auch als „3-D Drucker Knie“ zusammengefasst. Individuell angepasste Implantate bieten deutliche Vorteile im Vergleich zum herkömmlichen Kniegelenksersatz. Da für jedes Implantat die spezielle Situation des jeweiligen Patienten berücksichtigt wird, sind die Gelenkoberflächen der Implantate besser an Ihre natürliche Anatomie angepasst. „Maßgeschneidert“ statt „Konfektion“! Die Procelsio Clinic arbeitet bereits seit der Einführung dieser Methoden mit den führenden Herstellern weltweit zusammen und verfügt daher in dieser innovativen Technik über eine fundierte, langjährige Erfahrung.

Behandlungsspektrum

Das ist
unser Team

Erfahren Sie mehr über uns

Zum Team